Nordtour 2018 – Nach Schweden

Am Nachmittag mussten wir wegen einem technischen Defekt die Schiffskabine wechseln. Ein Deck tiefer, dafür ist die Kabine etwas geräumiger. Die Überfahrt verläuft sehr ruhig und am nächsten Morgen sind Deutsche wie Schweden etwas ernüchtert angesichts der Leistungen auf dem Fussballplatz.
Weil zwei Fahrzeugführer offenbar die Ankunft in Göteborg verschlafen haben, dauert es 25 Minuten, bis sich unsere Fahrzeugschlange in Bewegung setzen kann.
Von Göteborg starten wir zur gemütlichen Fahrt bis an die Schleusen von Trollhättan.

Der Wasserfall in Trollhättan wird im Sommer jeden Sonntag um 15 Uhr geöffnet. Die übrige Zeit läuft das Wasser durch Kraftwerksturbinen. Wir warten trotz des schönen Wetters nicht so lange und sind stattdessen schon unterwegs zum nächsten Punkt unserer Reise. Der befindet sich in den abgelegenen Wäldern des norwegisch-schwedischen Grenzgebietes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: