Anti-Kotz-Armbänder

iceland2016-1231Die Akupressur Armbänder gegen Reiseübelkeit wurden extra für die Fährüberfahrt nach Island angeschafft. Jeweils 48 Stunden auf den Weiten des Nordatlantiks unterwegs.
Bereits vor betreten des Schiffs wurden die Bänder an den Handgelenken befestigt. Eine eingelegte Kunststoffscheibe übt dabei Druck auf das Handgelenk aus. Der Tragekomfort ist nicht besonders hoch, was vielleicht an der billigen Verarbeitung liegt, denn auf den Fotos sehen die Bänder viel besser aus. Die Wirkung der Bänder setzte schon wenige Kilometer nach dem Verlassen des Hafens ein. Der starke Seegang vor der dänischen Küste wurde immer schwächer und der Wind nahm ab. Über die Färöer Inseln bis nach Island war kein Seegang wahrzunehmen und das Meer spiegelglatt. Lediglich einige Nebelbänke trübten die Sicht. Das gleiche Phänomen trat bei der Rückreise auf, diesmal allerdings bei blauen Himmel und Sonnenschein. Ergebnis: Bänder getragen = Keine Seekrankheit. Am Ende bleibt nur die Frage, ob der Seegang stärker geworden wäre, wenn wir die Bänder über Bord geschmissen hätten. Aber das haben wir uns nicht getraut. 😀

PS. Für akute Fälle sind Kaugummis die bessere Wahl.

Advertisements

2 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. Was es alles gibt. Und wenn es tatsächlich klappt!

  2. Haha. Ja, ich hätts auch nicht aus probiert.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: