Vier Schiffe und ein Bus – 14


Während den ganzen Vormittag ein Wintermärchen an uns vorüberzieht, haben wir uns schließlich Bodø genähert. Hier legt die Finnmarken für 3 Stunden an und gibt den Passagieren damit Zeit für Landausflüge. Es werden geführte Spaziergänge durch die Winterlandschaft, Ausflüge zum Saltstraumen oder zu den Seeadlern angeboten.
Für mich ist dies Gelegenheit dem Endbahnhof der Nordlandbahn einen Besuch abzustatten. Die abgestellten Schlafwagen vermitteln einen kleinen Eindruck, wie es hoch oben auf dem Saltfjell aussehen muss.

Hier fällt mir auch zum ersten Mal die dicke Eisschicht auf, die überall drüber gezogen ist. Egal ob Wiese, Gehweg oder Straße, überall ist es spiegelglatt. Die Reifen der meisten Fahrzeuge sind mit Spikes ausgerüstet, die sorgen auch auf Eis für den nötigen Grip. Aber wo das Eis schon weg ist fräsen die Spikes tiefe Spurrillen in den Fahrbahnbelag.

In einer Einkaufspassage hole ich mir einen Snack zum Kaffee und Blaubeermarmelade für Zuhause. Im Wlan Hotspot vor Pepes Pizza aktualisiere ich noch schnell die Wetterapp und Nordlichtvorhersage. Es soll heute Abend stark schneien, – mit starkem Nordlicht :-/

Advertisements

3 Gedanken zu “Vier Schiffe und ein Bus – 14

  1. Waren denn die Nordlichter gut zu sehen? Bei dem Schnee, meine ich. Stelle ich mir schwierig vor, wenn es bewölkt ist und noch dazu schneit. Man sagt ja eigentlich es braucht einen klaren Himmel?!
    Wünsche weiterhin viel Spaß und gute Fahrt! Grüß‘ mir die Lofoten, wenn du vorbei kommst!
    Viele Grüße,
    Mario

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s