Vier Schiffe und ein Bus – 11

Die Etappe von Trondheim bis Rørvik soll die längste auf der ganzen Tour sein.
Abends gegen 21 Uhr erreichen wir den Hafen von Rørvik. Hier liegt bereits die M/S Nordnorge am Kai. Nachdem die Finnmarken festgemacht hat, besteht die Gelegenheit für einen kurzen Landgang. Viele der Reisenden nutzen die Zeit um das andere Schiff zu besichtigen. Ich schaue mir dagegen das Ladegeschäft an, welches im Schein der Hafenbeleuchtung seinen eigenen Charme hat. Beim Blick in den Laderaum kann ich meinen Bus nicht entdecken. Weil er erst morgen Abend raus muss, parkt der wahrscheinlich in den Tiefen des Frachtraums.
Nach dem Ablegen mache ich noch einen Rundgang auf dem Umlaufdeck, das bei der Finnmarken eine Länge von 285 Meter hat. Dann geht’s auf die Kabine zur Nachtruhe.
Als wir gegen 1 Uhr in Brønnøysund anlegen, werde ich von den Geräuschen der Hydraulischen Ladeklappe geweckt. Nach einem kurzen Blick durchs Fenster, – ich kann immerhin den Kai sehen -, schlafe ich weiter. Allerdings nur eine gefühlte halbe Stunde. Dann erfolgt nämlich eine unüberhörbare Durchsage, dass draußen Nordlicht zu sehen sei. Da sitze ich ziemlich verschlafen auf der Bettkante und bin hin und her gerissen. Soll ich aufstehen, mich Winterfest anziehen und dann Deck? Ok, drei Minuten Später stehe ich dick angezogen mit der Kamera in der Hand auf dem Vorschiff und starre in den dunklen Nachthimmel. Der bleibt auch schwarz. Zur Kontrolle mache ich mit der Kamera bei hohen ISO Wert ein paar Kontrollaufnahmen. Die sind auf dem Kameramonitor auch schwarz. Also schnell wieder zurück ins warme Bett. Später auf dem Laptop kann ich in den Fotos doch einen leichten Grünstich erkennen. So hatte ich bereits das erste Nordlicht der Reise.
Einmal werde ich noch aus dem Schlaf gerissen als das Schiff im Sandnessjoen festmacht. Denn die hydraulische Höhenanpassung der Laderampe verursacht im Schiff, zumindest bei mir auf Deck 5, laute Geräusche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: