Nordlicht über dem Dovrefjell

Neben den Moschusochsen gab es noch ein weiteres Highlight auf dem Dovrefjell. In 2011 bin ich fast 3000 Kilometer Richtung Norden gefahren, in der Hoffnung dort oben Polarlichter zu sehen. Der Zeitpunkt war zwar Richtig gewählt, jedoch vereitelte eine dichte Wolkendecke den Blick aufs Nordlicht.
Diesmal sollte es besser sein. Die Vorhersage im Internet wies eine hohe Nordlichtaktivität aus, also musste ich für die Nacht von Sonntag auf Montag unbedingt bis zum Dovrefjell fahren. Wichtig war ausserdem ein möglichst freier Blick nach Norden.

20121029-230347.jpgErst nach Einbruch der Dunkelheit erreiche ich das Dovrefjell. Richtig dunkel ist es eigentlich nicht, denn ich habe die Reise in die Zeit des Vollmonds gelegt. Deshalb erscheinen die nächtlichen Fotos mit Langzeitbelichtung zum Teil wie am Tage.

20121029-231056.jpgBei dieser Aufnahme habe ich das Flussufer mit einer Taschenlampe aufgehellt. Das Nordlicht war nur schwach zu erahnen und erst auf dem Foto als grüner Schleier zu erkennen.

20121029-231423.jpgMit diesen Fotos vom Nordlicht war ich schon zufrieden. Aber es sollte noch besser werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Nordlicht über dem Dovrefjell

  1. Hallo Lichtpumpe,
    sehr schöne Fotos und bei dem dritten Foto sieht man das Nordlich richtig gut.
    Für mich ist das auch noch ein Traum, den ich hoffentlich mal verwriklichen kann.
    Ich wünsche dir noch viel Erfolg beim Nordlicht jagen und freue mich auf deine Fotos
    LG Angela 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s