Herbstreise zum Nordlicht (27)


Am nächsten Morgen überraschte mich der Revisionstriebwagen Lm 210 beim Schuhe wechseln an der offenen Schiebetür. Dies sollte eigentlich das letzte Foto sein, schließlich wollte ich noch nach Oslo rein, und im Hard Rock Cafe die begehrten T- Shirts für den Nachwuchs kaufen. Beim letzten Blick über das Fjell sah ich plötzlich Moschusochsen. Also schnell wieder die Klamotten gewechselt und über die Gleise in Richtung Ochsen.

Auf dem Rückweg kam mir dann noch eine 185 von Railpool vor die Linse.

Die Rückfahrt führte dann abseits der E6 hinunter ins Gudbrandsdal. Oslo habe ich dann genau zur Freitagnachmittag Rushhour erreicht.

So, dies war der Bericht meiner Herbstreise zum Nordlicht. Ich hoffe die Beiträge habe gefallen. Um tatsächlich das Nordlicht sehen zu können hätte ich ja nur nach München fahren müssen. Ich fand es interessant endlich mal ausserhalb der Sommermonate in den Norden zu reisen. Der Campingbus erwies sich als sehr praktisch, konnte ich doch so nahezu überall hinfahren und auch gleich übernachten. Eine Wiederholung mit dem Mietmobil wird zukünftig etwas teurer werden, denn der Vermieter hat nach meiner Reise die unbegrenzten Freikilometer abgeschafft. 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: