Walsafari Andenes

Wir sind in Andenes, der Nordspitze der Vesteralen. Von hier hat man den kürzesten Weg zu den Pottwalen.
Gegen Halbelf buchen wir am Walcenter für 1545 NOK die Abfahrt um 12 Uhr. Alle anderen Abfahrten an diesem Tag sind leider schon voll. Die Führung durch das Museum machen wir nicht mit, sondern stellen uns mit dem Wohnmobil gleich an den Schiffsanleger. Das alte Schiff legt gerade zur ersten Tour ab.
Zur Abfahrt versammeln sich etwa 60 – 70 Personen am Anleger, die nach kurzer Namenskontrolle auch gleich an Bord der Maan Dolphin dürfen.

Wir sitzen im vorderen Teil des Schiffes und ermitteln per Navi die Position und Geschwindigkeit. Demnach brausen mit 46 km/h auf Meer hinaus. Mit dem Schnellboot sehen wir bereits 35 Minuten nach der Hafenausfahrt den ersten Pottwal. Im letzten Jahr mussten wir doppelt so weit hinausfahren um nach einer Stunde den ersten Wal zu sehen. In einem Unterwassercanyon, dem Bleikcanyon, gehen die Wale auf Nahrungssuche.
Wer zum ersten Mal mitfährt sieht zunächst erstmal gar nichts. 🙂 Alle starren aufs Meer und suchen Wale. Als erstes sieht man jedoch nur den Blast, also die Fontäne die entsteht wenn der Wal ausatmet.

Wird ein Blast gesichtet, fährt das Boot rasch in die diese Richtung. Mit etwas Glück entdeckt man den Wal auch kurz darauf.

Höhepunkt jeder Sichtung ist der Moment, in dem der Wal abtaucht und die Fluke aus dem Wasser hebt.



Insgesamt sehen wir vier Wale mit Fluke nach oben und drei weitere, die einfach so abgetaucht sind. Mehrfach war am Horizont auch der Blast zusehen.
Nach gut 2,5 Stunden müssen alle den Bug verlassen und das Schiff fährt im flotten Tempo wieder nach Andenes zurück. Das alte Boot kommt etwa eine Stunde später von seiner ersten Tour zurück.

Advertisements