Brot

Heute wollen wir mit Brötchen frühstücken. Deshalb fahren wir nach dem aufstehen gleich 12 km weiter nach Røkland zu einem kleinen Einkaufszentrum mit Tankstelle. Dort gibt es frische Brötchen und freies wlan.
Backwaren sind in Norwegen grundsätzlich anders als wir sie kennen. Beim Brot haben wir nach einer langen Probierphase im letzten Jahr eine Sorte gefunden, die uns einigermaßen schmeckt: Das Simpson-Brot bei REMA 1000. Es ist einigermaßen fest und mit ein paar Körnern drin.

In den Backabteilungen der Supermärkte stehen übrigens fast immer Brotschneidemaschinen, mit denen man auch frisches Brot in einem Stück sauber in Scheiben schneiden kann.

Nach dem letzten Schluck Kaffee schlendere ich rüber vor den Supermarkt und checke mit dem iPad den Wetterbericht und die eMails. Im Süden soll es schön werden, dass passt ja gut.

Advertisements