Draisine fahren

Nur wenige Kilometer östlich vom Eschwege liegt das Örtchen Lengenfeld untern Stein. Der Bahnhof wurde 1908 eröffnet und ist ein Teil der ehemaligen Kanonenbahn Berlin – Metz.
Heute geht es beschaulich am Bahnhofsgebäude zu, denn die eingesetzten Fahrzeuge dienen ausschließlich der Freizeitgestaltung.

20110616-111432.jpg

Mit Schienenfahrrädern, auch Fahrrad-Draisinen genannt, kann heute jedermann die Bahnstrecke selbst bereisen. Damit die Reisewünsche auch in Erfüllung gehen, sollte die Draisine telefonisch reserviert werden.

20110616-113626.jpg

Nach einer kurzen Einweisung, bei der besonders auf die langen Bremswege hingewiesen wird, kann es losgehen. Mit kräftigen Pedaltritten lassen wir den Bahnhof rasch hinter uns.

20110616-112350.jpg

Kurz darauf erreichen wir das größte Bauwerk der Strecke, die große Talbrücke von Lengenfeld unterm Stein. Im sanften Bogen überspannt Sie den Ort.

20110616-112828.jpg
Unmittelbar nach der Talquerung beginnt der leichte, aber stetige Anstieg.
Mahr dazu im nächsten Teil.

Advertisements