Lofoten III

Für die Rückfahrt nach Svolvær fahren zunächst wieder über die E10 (es gibt nur die) und dann über die östliche Straße Nr. 815. Unterwegs biegen wir immer wieder in die kleinen Straßen an die Küste ab.
In Sund befindet sich eine Schiffswerkstatt mit angrenzender Museumsschmiede. Rund um den Hafen gibt es viele tolle Motive mit alten Schiffen und Schiffsschrott.

Ein weißer Sandstrand bei Ramberg leitet unsere nächste Pause ein. Leider ist das Wetter nicht so toll, aber trotzdem verbringen wir ein paar Stunden an diesem Platz. Nach dem Mittagessen geht es über eine schmale Straße zum Nusfjord. Bei dem Ort Nusfjord soll es sich um eines der ältesten und ursprünglichsten Fischerdörfer der Lofoten handeln. Dessen sind sich die Bewohner bewusst und erheben einen Eintritt von 50 NOK für ihr Dorf. Es sind jedoch viele Häuser neu gebaut worden, einige Trockengestelle für Stockfisch mussten einem Parkplatz weichen. Wir verzichten jedenfalls auf den Besuch von Nusfjord und fahren wieder zurück auf die Hauptstraße. Später habe ich im Internet gelesen, dass der Ort der Firma Nusfjord AG gehört, die sich über Vermarktung des Fischerdorfes und den Verkauf von neugebauten Fischerhütten in Nusfjord finanziert.

In Svolvær steuern wir den Womo-Parkplatz an. Der 24 Stunden-Parkschein kostet 250 NOK, schließt aber Strom, Entsorgung und Nutzung der sanitären Anlagen ein. Zuvor muss ich jedoch schnell an die Hafeneinfahrt um das einlaufen des Postschiffes zu beobachten. Die MS Nordlys zieht in Schräglage einen großen Bogen in die Hafeneinfahrt und legt am Kai an. Morgen wollen wir auch mitfahren.

Zunächst müssen wir allerdings Ver- und Entsorgen. Dazu lösen wir am Automaten für 50 NOK einem Parkschein für 2 Stunden. Ich musste mit Kreditkarte bezahlen, weil wir kein passendes Kleingeld hatten 🙂 Auf dem Parkschein finden wir die PIN für die elektronischen Türschlösser des Sanitärgebäudes. Jetzt können wir Wasser tanken und die Kassettentoilette entleeren. Duschen könnten wir in dem Gebäude ebenfalls. Das nur wenige Meter entfernt stattfindende große Harley Davidson Treffen veranlasst uns aber, einen Stellplatz außerhalb der Stadt zu suchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: