Auf die Vesteralen

Vor der Abreise aus Narvik suchen wir wieder erfolglos freies Wlan.
An der Shell Tankstelle hinter dem Bahnhof tanken wir, hier könnte ich mich mit der neuen Telenor Karte in eine Tradloss Søne einwählen, aber die Karte funktioniert noch nicht. Der Wetterbericht in der Tageszeitung sagt ein paar sonnige Tage voraus. Ideal für die Walsafari, also werden wir zuerst auf die Vesteralen fahren. Es geht auf der E10 weiter nach Sortland. Bei der Ortschaft Strand, unmittelbar vor Sortland gibt es an der Esso Tankstelle eine Ver- und Entsorgungsstation für Wohnmobile, die wir auch nutzen.
Die anschließende Suche nach einem Stellplatz dauert viel länger als gedacht. Fündig werden wir am Mücken verseuchten Fjord, allerdings direkt neben der Straße. Es ist gerade Ebbe und so mache ich mich in Gummistiefeln auf, ein paar Seevögel vor die Kamera zu bekommen. Kurze Zeit später kommt Eric hinterher und versucht das am Straßenrand gefundene 2 Meter lange Plastikrohr auf einem Stein zu zerschlagen. Ok, kein Problem, dann fotografiere ich halt Seetang und Steine 😉

Advertisements